JOB

Praxis Dr. Zieger
Ihre Zahnarztpraxis in Bonn-Beuel

Das menschliche Kauorgan ist ein sehr komplexer Apparat, welcher bei fehlerhafter Funktionsweise, zum Beispiel durch nicht ausreichende Mundpflege oder den Verlust von Zähnen, die Lebensqualität beeinflussen kann. Weil eine gute Mundgesundheit und ein funktionierendes Zusammenspiel dieses komplexen Systems für das allgemeine Wohlbefinden eine große Bedeutung hat, wollen wir Sie auf dieser Seite über die Themenbereiche Prophylaxe und Parodontitis näher informieren.

Die Zahnarztpraxis Dr. Zieger, gelegen in Bonn-Beuel, zeichnet sich insbesondere durch die hohe Qualifikation des Personals aus und verfügt über die modernsten Gerätschaften, um eine bestmögliche zahnmedizinische Versorgung gewährleisten zu können. Des Weiteren stehen bei uns die Interessen der Patienten im Mittelpunkt. Wir als Zahnärzte legen deswegen Wert auf eine ausführliche Beratung und transparente Behandlungskosten und möchten, dass sich unsere Patienten beim Besuch in unserer Zahnarztpraxis stets wohlfühlen. Die umfassende Beratung, die sie als Patient in der Zahnarztpraxis Dr. Zieger erhalten, wird durch die zusätzliche Aufklärung auf unserer Homepage www.drzieger.de ausführlich ergänzt. Hier erhalten sie Informationen über die einzelnen Behandlungsschwerpunkte, wie zum Beispiel Prophylaxe, die professionelle Zahnreinigung (PZR) oder Parodontose bzw. die Parodontosebehandlung. Weiterhin bekommen sie hier auch intensivere Einblicke in die konservierende Zahnheilkunde, die sich zum einen mit der Füllungstherapie und der Endodontologie bzw. der Wurzelkanalbehandlung, beschäftigt. Darüber hinaus finden sie auch Informationen über Zahnersatz oder Implantologie.

Mundgesundheit und Lebensqualität

Das tägliche Zähneputzen ist die Grundlage für eine gute Mundgesundheit. Darüber hinaus empfehlen wir weitere Hilfsmittel, wie zum Beispiel Zahnseide und eine antibakterielle Mundspülung, um diesen Prozess zu unterstützen. Durch eine regelmäßige Zahnpflege ist es ihnen möglich dauerhaft ein gesundes Zahnfleisch und ein strahlendes Lächeln zu behalten. In unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn-Beuel bieten wir unseren Patienten ein umfangreiches Prophylaxeprogramm an. Die Zahnprophylaxe beginnt neben der täglichen Pflege auch mit regelmäßigen Kontrollbesuchen bei ihrem Zahnarzt Dr. Zieger. Wir bieten ihnen die Möglichkeit ihren Termin schnell und ohne großen Aufwand unter Termin-online auf www.drzieger.de zu vereinbaren. Durch ein speziell nach ihren Bedürfnissen abgestimmtes Intervall gibt es zusätzlich den Service, sie in unser Recall-System mit aufzunehmen. Hier erhalten sie nach Wunsch eine telefonische Erinnerung, eine SMS-Kurznachricht auf ihr Mobiltelefon oder eine E-Mail mit der Erinnerung an ihren nächsten Zahnarztbesuch in unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn-Beuel. Bei regelmäßigen Untersuchungen ergibt sich für uns die Möglichkeit die Mundgesundheit zu kontrollieren und kurzfristig Prophylaxemaßnahmen einzuleiten.

Prophylaxe und regelmäßige Kontrollen

Ein tägliches Muss ist die Nahrungsaufnahme. Überreste aus der Nahrung verbleiben aber nach jeder Mahlzeit im Mund. Vor allem an Stellen und Bereichen, die man mit der Zahnbürste nicht gut erreichen kann. Im Rahmen der professionellen Zahnreinigung ist es uns ein großes Anliegen ihnen dabei zu helfen, die Plaque zu entfernen und so einen zusätzlichen Baustein für eine optimale Mundgesundheit zu legen. Verbleiben Plaque und Nahrungsreste dauerhaft, erhöht sich zum einen nicht nur das Kariesrisiko, sondern es steigt auch die Gefahr der Gingivitis bzw. der Zahnfleischentzündung. Bereits kurz nach der Nahrungsaufnahme bildet sich ein natürlicher Biofilm auf den Zähnen, der die Grundlage für weitere Plaqueablagerungen schafft. In diesem Biofilm versammelt sich eine Vielzahl von speziellen Bakterien, die unmittelbar eine Gegenwehr des körpereigenen Immunsystems hervorrufen. Das Resultat ist Zahnfleischbluten. Sollten sie vermehrtes Zahnfleischbluten bei sich selber feststellen, sollten sie sofort einen Termin in unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn-Beuel vereinbaren.

Durch unser spezielles und schonendes Prophylaxeprogramm, werden wir ihnen helfen können. Allem voran gilt es die Ursache des Zahnfleischblutens zu beseitigen und das ist der Zahnbelag, die sogenannte Plaque. Diese sitzt am Zahnhals, in den Zahnzwischenräumen der Zähne oder sogar in Nischen an bestehendem Zahnersatz. Gerne klären wir sie darüber auf, wie sie langfristig das Zahnfleischbluten vermeiden können. Unser Behandlungskonzept sieht vor, dass nach einer professionellen Zahnreinigung (PZR) oft ein bis drei weitere Nachreinigungen erforderlich sind. Die Anzahl der Reinigungen insgesamt richtet sich immer individuell nach dem aktuellen Zustand der Mundgesundheit. Dadurch erhalten sie einen Rundumschutz zu ihrer täglichen Pflege.

Ist der Zustand auf einem guten und stabilen Niveau, empfehlen wir in der Zahnarztpraxis Dr. Zieger, unter Berücksichtigung einiger individueller Parameter, auch die Prophylaxe in Form einer professionellen Zahnreinigung (PZR) regelmäßig durchführen zu lassen. Diese individuell geplanten Prophylaxetermine gewährleisten wir durch unser Recall. Hier legen wir gemeinsam mit ihnen fest, in welchen Intervallen eine individuelle professionellen Zahnreinigung (PZR) durchgeführt werden soll. Denn nur in enger Zusammenarbeit mit ihnen ist es uns möglich, langfristig eine gute Mundgesundheit zu garantieren. So schafft man optimale Voraussetzungen, um eine einwandfrei Mundpflege beizubehalten und auch vorbeugend das Risiko für andere Krankheiten zu minimieren.

Prophylaxe und Parodontitis

Im Rahmen der Erstuntersuchung können wir feststellen, ob neben den bereits oben beschriebenen Symptomen der Zahnfleischentzündung, die sich durch vermehrtes Zahnfleischbluten äußert, auch bereits der Knochen Schaden genommen hat. Der Zahnhalteapparat, das Parodont, kann durch eine dauerhaft nicht behandelte Zahnfleischentzündung leiden. In der Regel ist dieser Zustand schmerzlos. Das macht die Parodontitis auch so tückisch, da sie von den Betroffenen in den meisten Fällen gar nicht wahrgenommen wird. Erste Anzeichen für eine Zahnbettentzündung sind neben dem Zahnfleischbluten, erhöhte Zahnfleischtaschen. Je nach Ausprägung der Entzündung, der Parodontitis bzw. der Parodontose, können bereits vereinzelt Zähne ihre Festigkeit verloren haben. Um diese Symptomatik zu behandeln, bedarf es einer genauen und umfangreichen Planung. Wichtig ist grundsätzlich, dass die Zahnfleischtaschen beseitigt werden und die Zähne ihre Festigkeit wiedererhalten. Um dieses Ziel zu erreichen ist es erforderlich, dass das Prophylaxe-Programm, welches aus der professionellen Zahnreinigung (PZR) und der Parodontosevorbehandlung besteht, erfolgreich abgeschlossen wird. Die so genannte Parodontitistherapie erfolgt dann im Anschluss. Im Rahmen dieser Behandlung soll sichergestellt werden, dass Plaque und Zahnstein (Konkremente), die unterhalb des Zahnfleischs in den Zahnfleischtaschen sitzen, beseitigt werden. Die gesamte Behandlung erstreckt sich über einen Zeitraum von mindestens 2-3 Monaten. Das hat den Vorteil, dass zwischen den einzelnen Behandlungsterminen das Zahnfleisch immer wieder Zeit bekommt sich zu regenerieren. Des Weiteren können wir so feststellen, ob das Behandlungsergebnis über einen längeren Zeitraum auch stabil bleibt und unterliegt somit der zahnärztlichen Kontrolle.

Parodontal geschädigte Gebisse brauchen Zahnersatz

In der Regel ist die ausgeprägte Parodontitis bzw. Parodontose ein Resultat mehrerer Faktoren. Es ist nicht selten, dass der Parodontitis in vielen Fällen bereits Zähne zum Opfer gefallen sind oder durch den Knochenabbau alter Zahnersatz nicht mehr funktionsfähig ist. Ein unbehandelter Zustand dieser Art ist mittelfristig ungünstig.

Deswegen legen wir in der Zahnarztpraxis Dr. Zieger sehr viel Wert darauf, bereits in den ersten Behandlungen der Prophylaxe die notwendigen Grundsteine zu legen, um später einen stabilen, funktionellen und ästhetisch ansprechenden Zahnersatz planen zu können. Im individuellen Fall kann es sich dabei um die Erneuerung eines bereits bestehenden Zahnersatzes oder um eine komplette Neuanfertigung handeln.

Es ist wichtig, dass für eine Zahnersatzplanung, bestimmte Voraussetzungen vorhanden sein müssen. Die oben genannten Therapieschritte dienen ausschließlich dem Erhalt und der Stabilisierung des Zahnhalteapparats. Dieser bildet das Fundament für weitere Schritte. Am Ende der Parodontitistherapie soll eine solide und stabile Ausgangssituation geschaffen werden, um dann weitere Behandlungsschritte sicher angehen zu können.

Bleaching, das Tüpfelchen auf dem i

Die Zahnfarbe beeinflussen einige Faktoren. Die täglichen Genussmittel wie Tee, Kaffee, Rotwein und ganz besonders Nikotin, verfärben den Zahn. Um ein Bleaching der Zähne durchführen zu können, müssen wir in der Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn-Beuel vorab immer eine eingehende Kontrolluntersuchung durchführen. Verfärbungen dieser Art sollten vor einem Bleaching immer erst durch eine professionelle Zahnreinigung (PZR) entfernt werden.

In unserer Zahnarztpraxis müssen wir vorher sicher gehen, dass das Gebiss kariesfrei ist und keinerlei Symptome von Zahnbetterkrankungen bzw. Parodontose aufweist. Sollte sich vorab herausstellen, dass vielleicht sogar die zu bleachenden Zähne Löcher haben, sollte diese in Form einer konservierenden Behandlung mit einer Füllung versorgt werden. Die Kompositfüllung bzw. die Kunststofffüllung schützt den Zahn und verhindert, dass der Zahn beim Bleachen Schaden nimmt.

Da in der Regel meist die Schneidezähne aufgehellt werden ist auch hier darauf zu achten, ob diese bereits Füllungen haben. Denn es ist wichtig zu erwähnen, dass vorhandene Füllungen oder Kronen bzw. Zahnersatz nicht vom Bleaching beeinflusst werden. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass mögliche Erwartungen im Vorfeld persönlich besprochen werden. Anhand von Farbskalen kann dann ein realistisches Bleaching-Ergebnis angepeilt werden. Die Intensität der Aufhellung ist immer davon abhängig, wie lange bzw. wie oft ein Bleaching durchgeführt wird.

Ein anderer Ansatz des Zahnbleaching ist das Aufhellen devitaler toter Zähne, internes Bleaching oder Endo-Bleaching genannt. Im Laufe der Zeit kann es passieren, dass devitale Zähne eine unansehnliche Farbe bekommen. Das sogenannte Endo-Bleaching führt dazu, dass speziell diese Zähne von innen heraus aufgehellt werden. Die häufigste Ursache der Zahnverfärbung liegt in der Wurzelfüllung selbst oder kommt von Bestandteile des roten Blutfarbstoffs, die als Reste im Wurzelkanal verbleiben können. Mussten früher diese Zähne aufwendig mit einem Zahnersatz, wie zum Beispiel einer Krone oder einem Veneer versorgt werden, um die unschöne Verfärbung zu überdecken, so ist es heutzutage möglich den Zahn intern zu bleichen. Die Vorrausetzung für ein Endo-Bleaching ist eine ausreichend vorhandene Restzahnsubstanz. Durch die Eröffnung des Zahnes bis hin zur Wurzelfüllung kann so das Bleachingmaterial in den Zahn eingebracht werden. Danach wird der Zahn wieder speicheldicht verschlossen. Dort verbleibt das Material einige Tage bis es wieder entfernt wird, die Behandlung kann nach Bedarf danach wiederholt werden. Ziel soll es sein, dass sich der Zahn nach und nach aufhellt und wieder seine natürliche Farbe erhält. Sollten sie feststellen, dass die oben beschriebene Symptomatik bei ihnen vorliegt, dann vereinbaren sie doch ganz unkompliziert einen Termin online auf www.drzieger.de.

Über verschiedene Behandlungsalternativen beraten wir Sie gerne bei einem Besuch in unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn-Beuel ausführlicher.

Kiefergelenkstherapie mittels Schienentherapie

Die häufigsten Ursachen für Beschwerden im Bereich des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur sind Knirschen und Pressen der Kiefer. Beim Knirschen werden, zumeist nachts, mit massivem Druck die Kiefer in geschlossenem Zustand hin und her bewegt, was Knirschgeräusche hervorruft und eine sichtbare Abnutzung der Zähne mit sich bringt. Das Pressen, der so genannte Bruxismus ist lautlos, aber nicht weniger gefährlich. Oftmals pressen die Betroffenen die Zähne am Tage und bei Nacht aufeinander, anstatt den Unterkiefer entspannt hängen zu lassen. Ein permanentes Zusammenführen bzw. Berühren der Zähne führt zwangsläufig zu Überbelastung der einzelnen Komponenten. Zum einen kann dies zu massiven Verspannungen der Kau- und Nackenmuskulatur führen und zum anderen können auch überbelastete Zähne schmerzen. In den meisten Fällen ist die Schienentherapie eine wirksame Behandlungsmethode. Es wird eine passgenaue, durchsichtige Knirscherschiene bzw. Aufbiss-Schiene angefertigt. Sie wird vor allem bei Knirsch- und Presspatienten angewandt, lindert die Schmerzen und führt zu einer Änderung der Bewegungsmuster. Das hat zur Folge, dass symptombezogen die Situation beeinflusst werden kann. Das heißt die auftretenden Kräfte werden über die Schiene großflächig auf Nachbarzähne und Kieferknochen übertragen und wirken so nicht mehr zu stark punktuell. Zusätzlich erreicht man durch die Bisserhöhung, die sich durch die Dicke der Schiene variieren lässt eine Relaxation bzw. Entspannung der beteiligten Muskulatur.

Die Knirscherschiene wird meist nachts, oder aber auch bei Bedarf am Tage getragen. Die Schienentherapie entlastet dadurch die Muskulatur des Kiefers. Zudem verhindert sie, dass beim Knirschen weitere Zahnsubstanz geschädigt wird und erhält somit die Zahngesundheit. Den meisten Menschen wird erst dann bewusst, wie komplex der Körper aufgebaut ist und funktioniert, wenn Beschwerden auftreten. So können Dysfunktionen am Kiefer nicht nur zu Kiefergelenksbeschwerden führen, sondern auch zahlreiche andere Muskel- und Gelenkregionen negativ beeinflussen. Rückenschmerzen, massive Nackenverspannungen können ihre Ursache im Kiefer haben.

Umso wichtiger ist es, dass Sie die Funktionalität Ihres Kiefers und der Kaumuskulatur überprüfen lassen, insbesondere dann, wenn irgendwo am Körper oder direkt am Kiefer Schmerzen oder Verspannungen auftreten. Gerne untersuchen wir sie in der Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn-Beuel und beraten Sie persönlich über eine geeignete Kiefergelenkstherapie, um Ihnen Ihre Schmerzen und Verspannungen zu nehmen.